Angriff auf Calpheon vereitelt

Bist du den mutierten Monstern in Calpheon auf deiner Reise bereits begegnet und hast dich gefragt, wie man sie besiegen kann? Eine Internetrecherche zeigt dir einen langen Kampf mit zahllosen Spielern. Also unmöglich? Nein! Es ist machbar!

Es ergab sich zu einer Zeit, als wir mit Stolz unsere Naru-Waffen schmiedeten und die Welt um Calpheon erkundeten. Unsere Aufträge führten uns vorbei an blühenden Feldern, durch verwunschene Wälder und in prächtige Städte. Auf den Spuren unserer Vergangenheit erfuhren wir verworrene Geschichten voller Intrigen. Doch es soll jedem geholfen werden und so erkundeten wir jeden noch so abgelegenen Winkel. Sicherlich erging es vielen von uns so, dass wir dabei auf Monster trafen, denen wir nicht gewachsen waren.

Aber alle anderen in diesem Gebiet waren so einfach. Warum will dieses sich nicht beugen? Ein Mutierter Oger... So stirb doch! Ach was soll's. Dann eben auf zu Quint für das Abenteuertagebuch. Prima! Dort neben der Statue kämpfen schon einige. Auf in den Kampf! Aber... Schon wieder? Jeder Hieb ist nur ein Kitzeln für ihn. Da bewegt sich ja gar nichts. Oh! Die Statue bewegt sich! Aber wenn... wenn das Quint ist, wer ist dann... Ein Mutierter Troll?

Den beiden ist sicherlich jeder von uns bereits begegnet. Sie drehen ihre Runden, kaum jemand kümmert sich um sie. Befragt man das Internet, finden sich Massenkämpfe, die bis zu einer Stunde andauern. Nicht machbar! Nicht machbar? Doch! Ein von unbeugsamen Abenteurern bevölkertes Spiel hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leis… Hups, falsches Buch, aber doch passend! Es ist eben doch machbar, bedarf nur etwas Organisation und Werbung für dieses Vorhaben. Und genau diese übernahmen wir bereits zum zweiten Mal. Nach dem erfolgreichen Kampf letzten Jahres wurde sich zum Jahreswechsel ein weiterer Versuch gewünscht. So sei es!

Es galt also erneut, ein CME zu planen – ein Community-Mass-Event. Bereits das zweite in diesem Jahr nach dem #snowmanflash zum Abschied von Kakao Games. Die Einladungen wurden verschickt. Die Zahl der Rückmeldungen erfreute uns sehr. Ein paar Tage vor dem Event erhielten wir schon über 60 Zusagen. So rückte nun der Tag näher und wir waren gespannt, wie viele teilnehmen würden.

Am 20. März war es soweit. Pünktlich trafen die Kämpfer ein – bereit, Calpheon vor dem Untergang zu bewahren. Teilnehmer mehrerer Gilden folgten unserer Einladung:

Gummibeerenbande, DivineSouls, Ascending, Kindergarten, Wunderwald, Youkaimono, KuniTsuKami, NoobsAtWork, FIT, FallenKingdom, BrauManufaktur, Ilios, Remix, DieVierWinde und natürlich wir von Ennorath

Als Überraschung kündigte sich eine weitere “Gilde” nicht an – Pearl Abyss – Entwickler und seit Februar auch Publisher des Spieles. GM Cohen stand plötzlich neben uns gemütlich an die Wand gelehnt.

Ein paar Screenshots und Smalltalk später ging es in den Kampf gegen den Mutierten Troll. Dort begrüßte uns auch noch CM Asula. Beide waren zur moralischen Unterstützung an unserer Seite. So dauerte der Kampf mit geschätzten 80 – 90 Spielern 20 Minuten. Direkt im Anschluss ritten wir in den Westwald zur zweiten Bedrohung – dem Mutierten Oger. Auch er war in recht kurzer Zeit besiegt. Natürlich wurde unser Sieg in vielen Screenshots festgehalten.

252 Tage nach unserem ersten Kampf freuen wir uns erneut über die positive Resonanz und Rückmeldung der beteiligten Spieler. Wir konnten unsere Zeit immens verkürzen. Es ist also auf jeden Fall möglich, die mutierten Monster zu besiegen. Es sind alle Spieler eingeladen, den Kampf zu wagen. Die Herausforderung liegt in der Vorbereitung und bietet den Teilnehmern Abwechslung. Die Belohnung ist das Team-Play und das Wissen, es geschafft zu haben.

Beide Monster sind “Überbleibsel” früherer Zeiten, was man am Loot bzw. dem Spielstil erkennt. Es hat sich seitdem sehr viel im Spiel bewegt, leider nicht bei diesen. Daher ergeht erneut unser Appell an die Entwickler, den Mutierten Troll und Mutierten Oger attraktiver zu gestalten. Der Anreiz, sie zu bekämpfen sollte etwas größer und auch die Mechanik interessanter gestaltet sein. Vielleicht können Ideen aus aktuellen Entwicklungen einfließen.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für ihre Teilnahme im Kampf an unserer Seite gegen die Bedrohung vor den Toren Calpheons. Es ist uns eine Freude zu sehen, wenn unsere Ideen auf fruchtbaren Boden treffen. Ein weiterer Dank geht an GM Cohen und CM Asula, die uns an diesem Abend begleiteten. Wir haben uns sehr gefreut und wieder viele Screenshots gemacht.

Wir hoffen, ihr hattet auch so viel Spaß, wie wir und freuen uns bereits auf das nächste Event!

Verwandte Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Einstellungen
Wenn du unsere Website besuchst, könnten Informationen über deinen Browser von bestimmten Diensten in der Regel in Form von Cookies gespeichert werden. Hier kannst du deine Datenschutzeinstellungen ändern. Bitte beachte, dass das Blockieren einiger Cookies das Benutzererlebnis auf unserer Website und die von uns angebotenen Dienste beeinträchtigen kann.

Mysterien von Serendia

Repräsentanten-Quest

Logo von Black Desert Online

Black Desert Online lebt von seiner Community und dem freiwilligen Engagement seiner Spieler. Einige von ihnen wurden als Repräsentanten ausgewählt. Sie helfen Spielern in ihren spielerischen Lebenslagen.

Diese Gruppe hat sich nun vorgenommen, Community-Events zu erstellen und laden euch ein, an ihrer Questreihe teilzunehmen, die Rätsel zu lösen und Feedback zu geben. Bei positiver Rückmeldung wirst du in Zukunft noch mehr davon sehen.

Bist du bereit, den Mysterien Serendias auf den Grund zu gehen? Versammle deine Freunde!